Nun müssen leider auch wir in den sauren Apfel beißen

Preisanpassungen

Zum 1.7.2022 müssen nun auch wir unsere Preisliste den gegebenen Umständen anpassen. Sehr hohe Rohstoffpreise, exorbitant gestiegene Frachtkosten und höhere Einkaufspreise von Handelsware lassen uns leider keine andere Wahl. Je nach Warengruppe wird sich die Preiserhöhung zwischen 5% und 15% bewegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt.

Stay up to date.